Sesam, Sex und Salmonellen

(1969 - 89)

Vier Performerinnen zeigen eine kollektive Biografie ihrer ersten zwanzig Lebensjahre anhand von fremden und eigenen Texten, Musiken und Nachrichtensendungen. Ein Generationsportrait als theatrale Collage, das alle Quellen ausstellt und auf die Teilbarkeit von Erfahrungen setzt.

Credits

Konzept: She She Pop.
Von und mit B. Stumpf, M. Matzke, I. Papatheodorou, L. Lucassen. Licht: Sven Garbade. Ton: Anja von Steht.

Termine


Vergangene Termine:
Juli 1993, Institut für Angewandte Theaterwissenschaft, Gießen
April 1994, Festival X 94 Junge Kunst und Kultur, Berlin