Aktuell

Auf Tour

Dieses Jahr werden die Mitglieder von She She Pop alle um die 50 Jahre alt sein. Und so beschäftigen sie sich in Hexploitation mit der Angst vor der alten Frau. Die Performerinnen setzen ihre alternden Körper ein und kämpfen mit ihnen gegen das Verschwinden und den Bedeutungsverlust, den Frauen jenseits der Gebärfähigkeit als gesellschaftliche Subjekte erleiden. Dazu sperren sie sich und ihr Publikum in einen Bühnenraum als düster-kitschiges Film-Set, aus dem es kein Entrinnen gibt.

mehr
10., 11., 12. Dezember 2021, FFT, Düsseldorf
Premiere

Dance Me! ist ein Tanzmarathon, in dem zwei Generation gegeneinander antreten. Die Bühne ist eine Arena, in der She She Pop und Gäste in der Rolle der Alten auf eine Gruppe junger Performer*innen treffen. Das gegenseitige Unverständnis, der Generation Gap, wird in einem streng reglementierten Tanz-Ritual auf die Bühne gebracht und gefeiert.

mehr
Premiere
18. Januar 2022, HAU, Berlin
Weitere Termine:
19., 21., 22., 23., 24. Januar 2022, HAU, Berlin
11, 12., 13. Februar 2022, Kampnagel, Hamburg
Gespräch

Butler, Butch, Beyoncé: Die feministische Diskursreihe

Die alle zwei Monate stattfindende Diskursreihe „Butler, Butch, Beyoncé“ blickt hinter Mode und popkulturelle Phänomene und holt die Protagonist*innen des politisch engagierten, jungen Feminismus digital zusammen – zu Lesungen, Diskussionen und künstlerischen Positionen: Um mit Beats und Argumenten die Grundfesten des Patriarchats zu erschüttern!

Die letzte Ausgabe Ageism mit Tanja Mokosch She She Pop fragte, welche Auswirkung das Geschlecht auf die Darstellung älterer Menschen in Filmen und Serien hat. Welche Rollen werden für sie geschrieben und welche würden sie sich selbst gern schreiben? Welche Stereotype werden produziert und wie verändern diese Bilder unsere Vorstellungen vom eigenen Alter und eigenen älter werden?

Zusammenschnitt: